Katja Dombrowski
Journalistin & Autorin

Meine Schwerpunktthemen sind Entwicklungspolitik, Klimapolitik, erneuerbare Energien und alles, was sonst noch mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Im Moment pausiert meine selbstständige Tätigkeit, weil ich bis Ende 2024 im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit als Medienfachkraft in Bolivien arbeiten werde. Aufträge nehme ich ab 2025 wieder an, erreichbar bin ich weiterhin unter meiner Kontakt-Adresse.

  • /de/artikel/themen/klimaschutz.html
    Shop mit PV-Anlagen in Benin
  • Windpark in Jordanien
    test
  • Stranderosion in Mauritius
    test
  • Berufsverkehr in Bangkok
    test
 

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  @KatjaDombrowsk1

E+Z D+C | 20.07.2021 | link

Hautfarbe und Wohlstand entkoppeln

Rassismus ist menschenverachtend, verletzend und diskriminierend. Er widerspricht dem Grundsatz, dass alle Menschen gleich viel wert sind und ihnen die gleichen Rechte und Chancen im Leben zustehen. Obwohl dieser Grundsatz Konsens sein sollte, gibt es Rassismus nach wie vor in allen Teilen der Welt, und seine Folgen sind so zahlreich wie verheerend – für die individuellen Opfer, aber auch für ganze Gesellschaften. weiterlesen...

VDE dialog | 03/2021 | link

Emissionsziel: negativ

Direct Air Capturing

Viel Zeit bleibt nicht mehr, um die Erderwärmung aufzuhalten. Auf dem Weg zur dringend nötigen CO2-­Reduktion zählt Direct Air Capturing zu den Hoffnungsträgern unter den Klimatechnologien. Das Verfahren kann Treibhausgase aus der Umgebungsluft abscheiden und so der Atmosphäre CO2 entziehen. weiterlesen...

05.06.2021 | Aufreger der Woche

Krieg und Klima

Gegen Krieg und die Industrie dahinter spricht sowieso schon alles, da braucht es nicht noch weitere Gründe. Es gibt aber einen, der in dem Zusammenhang noch nicht viel öffentliche Aufmerksamkeit bekommen hat: das Klima. Schon die Rüstungsproduktion facht die Erderhitzung an, und wenn Waffen und anderes Kriegsgerät zum Einsatz kommen, verbrauchen sie gigantische Mengen fossiler Treibstoffe. Wobei Einsatz meistens Übung bedeutet. Jeden Tag fahren Panzer durch Deutschland, fliegen Kampfjets durch unseren Luftraum und Kriegsschiffe durch Ost- und Nordsee. Im Krieg ist die Zerstörung, auch von Umwelt, noch viel größer. Die ökologischen Langzeitfolgen von Bomben- und Raketeneinschlägen sind enorm. weiterlesen...

15.05.2021 | Aufreger der Woche

Klimakosmetik

Darauf hat die Bundesregierung seit Jahren sehnsüchtig gewartet: dass Deutschlands oberstes Gericht ihr endlich sagt, was Klimaschutz ist. Das Gefasel der Wissenschaftler konnte sie ebenso wenig ernst nehmen wie das Gejammer der Fridays-for-Future-Kinder – und von den ideologieverblendeten Grünen lässt sie sich schon gar nichts diktieren. Aber das Bundesverfassungsgericht, das hat Autorität! weiterlesen...

E+Z D+C | 27.04.2021 | link

Negativemissionen für Netto-Null

„Wann, wenn nicht jetzt?“ lautet ein Motto der Klimabewegung. Und die Wissenschaft gibt ihr recht: Es ist allerhöchste Zeit zu handeln. Das Ziel aus dem 2015 beschlossenen Pariser Klimavertrag, die Erderhitzung möglichst auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, ist noch zu erreichen. Aber nur mit sofortigen, weitreichenden Maßnahmen. weiterlesen...

E+Z D+C | 23.04.2021 | link

Minister warnt: „Es ist eine Frage von Leben und Tod“

Kleine Inselstaaten wie Mauritius leiden unter verheerenden Folgen des Klimawandels – und das Schlimmste steht erst noch bevor. Kavydass Ramano, Mauritius’ Minister für Umwelt und Klimawandel, ruft die Industrieländer auf, ihre Zusagen im Rahmen des Pariser Vertrags zu erfüllen, und betont, dass es keine Zeit mehr zu verlieren gibt. weiterlesen...

Veröffentlichungen in: