EMMA
EMMA | Frühling 2012 | link

Leang Kang schweigt nicht mehr

Sie ist eine von Tausenden, die von Pol Pots Roten Khmer gefoltert und vergewaltigt wurden. Dennoch werden die Täter wohl nie zur Rechenschaft gezogen werden.

Vergewaltigungen fanden unter den Roten Khmer nicht statt. So lautete 30 Jahre lang das Mantra. Sexuelle Gewalt galt, wie jeder außereheliche Kontakt, unter Pol Pots Terrorregime als moralisches Vergehen und wurde bestraft. Das war die gängige Meinung in Kambodscha. Aber Vergewaltigungen fanden doch statt - nicht nur als Einzeltaten, sondern hunderttausendfach, als Strategie im Bürgerkrieg. Und es gab schon immer Menschen, die davon wussten: Täter, Überlebende, Zeugen. Sie schwiegen aus Angst oder Scham; die Folgen waren Missachtung der Opfer und Straflosigkeit der Verantwortlichen. weiterlesen...

EMMA | Winter 2012 | link

Yingluck Shinawatra

Die Schwester

Ist die erste Ministerpräsidentin von Thailand nur eine Marionette? Und wenn ja, kann sie trotzdem ein Rolemodel für Frauen sein?

Das Königreich Thailand hat die erste Regierungschefin seiner Geschichte. Doch die Feministinnen des Landes sind überhaupt nicht begeistert. In Sachen Frauenrechte erwarten sie von Yingluck Shinawatra rein gar nichts. „Sie müsste Gleichberechtigung auf ihrer Agenda haben, damit sich etwas ändert“, klagt Sutada Mekrungruengkul, Koordinatorin des Frauen-NGO-Netzwerkes Women Networks Reshaping Thailand (WREST). Die führende Frauenrechtlerin befürchtet: „Wenn sie die großen Probleme und Konflikte in diesem Land nicht lösen kann, werden die Leute sagen: Da seht ihr es, eine Frau kann es nicht“, erklärt Sutada. Und dann stünden Thailands Frauen noch schlechter da als vorher. weiterlesen...

Kontakt

Katja Dombrowski 300

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  +49 (0) 176 64183662